Anzeige

Wo es in der Nacht noch besonders nass wird

Deutschland-Wetter, 12.09.2014

Die Wetterteilung bleibt zunächst bestehen

Auf dem Satellitenfoto von heute Morgen zeigen sich weite Teile Europas wolkenfrei, besonders freundlich und trocken ist es zur Zeit von den Britischen Inseln, Benelux, Frankreich bis zur Iberischen Halbinsel. Auch im Westen und Norden von Deutschland ist es verbreitet heiter und trocken. Dagegen ziehen in den Osten und Süden des Landes häufig dichte Wolken und es fällt zeitweise, gebietsweise auch anhaltender Regen.

Regen in Ost- und Süddeutschland

 

Heute Abend halten sich in der Südosthälfte von Deutschland weiterhin meist dichte Wolken und insbesondere in Sachens und im südlichen Brandenburg fällt teils ergiebiger und gewittriger Regen. Vielfach sternenklar oder locker bewölkt ist es von Schleswig-Holstein über das westliche Niedersachsen bis nach NRW, hier bleibt es auch weitgehend trocken. Die Abendtemperatur liegt bei 18 Grad in Halle und 11 Grad in Rosenheim.

Besonders im Osten teils sehr nass

Für Berlin wird am Abend ebenfalls Regen erwartet.

 

In der Nacht zum Samstag ist es vor allem im Osten, aber auch im Süden meist stark bewölkt oder bedeckt, dabei bilden sich im Osten teils gewittrige Schauer, im Süden fällt nur gelegentlich weiterer Regen, häufig bildet sich Nebel oder Dunst. Im Norden und Westen ist es meist locker bewölkt oder klar, auch hier bildet sich stellenweise Nebel. Die Temperatur sinkt auf 16 Grad in Rostock und etwa 8 Grad in Landshut.

Im Süden lässt der Regen meist nach

Das Wetterradar lässt erkennen, wo sich der Schwerpunkt der Regenwolken über Deutschland befindet.

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos