Anzeige

Wo liegt das Regenband?

Deutschland-Wetter, 14.07.2020

Mild und oft nass

In der Nacht zum Mittwoch zieht meist starke Bewölkung durch. Über dem süddeutschen Raum und über Sachsen ist es auch oft nur aufgelockert bewölkt, hier bleibt es zudem weitgehend trocken. Im übrigen Land fällt zeitweise Regen, der zum Morgen hin im Nordwesten und im westlichen Rheinland abklingt, dann sind hier auch wieder Auflockerungen möglich. Die Temperatur sinkt auf 15 Grad in Köln und bis 11 Grad im Saargau.

 

Am Mittwoch bleibt es den Tag über weitgehend stark bewölkt, vor allem im Norden und Westen auch gebietsweise aufgelockert bewölkt, hier bilden sich ebenfalls gebietsweise Schauer und örtlich auch Gewitter. Im übrigen Land bilden sich zeitweise Schauer und einzelne Gewitter. Die Temperatur steigt auf 16 Grad auf Rügen und bis 22 Grad in der Lausitz.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos