Anzeige

Wolken und regionale Schauer

Deutschland-Wetter, 08.07.2020

Tiefstwerte um 16 bis 8 Grad.

In der Nacht auf Donnerstag zeigt sich der Himmel über weiten Landesteilen wechselnd oder stark bewölkt, nur entlang der Oder dominiert lockere Bewölkung. Regional muss in der Nacht mit Schauern gerechnet werden, zunächst vor allem in der Westhälfte, in den frühen Morgenstunden dann hauptsächlich an der Weser sowie in den südöstlichen Mittelgebirgen.

Die Temperaturen sinken in der Nacht auf Werte um 16 Grad in der Kölner Bucht und um 8 Grad an der Ostseeküste.

 

 

Der Donnerstag startet über weiten Teilen der Nord- und Westhälfte sowie der Landesmitte mit einer geschlossenen Wolkendecke, aus der auch immer wieder Schauer fallen können. Mit einem meist trockenen Mix aus Sonne und wechselnder Bewölklung beginnt der neue Tag zwischen Ostseeküste und Vogtland sowie entlang der Donau.

Die Temperaturen erreichen im Norden Werte meist um 11 bis 13 Grad, im Süden bis 17 Grad auf der Schwäbischen Alb.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos