Anzeige

Zwischen Hoch und Tief

Deutschland-Wetter, 26.04.2018

Viel Sonne im Süden, letzte Schauer im Norden

Ein Tief über Skandinavien sowie ein Hoch über Italien bestimmen nach wie vor unser Wetter. In der Südhälfte scheint bereits am Mittag verbreitet die Sonne - nur im Südosten ist der ein oder andere Schauer möglich -, während im Norden trotz sonniger Abschnitte immer wieder Schauer durchziehen.

Bis zum Abend lösen sich die Wolken dann mehr und mehr auf und letzte Schauer fallen nur noch nördlich der Elbe. Vielerorts ist der Himmel am Abend hingegen weitgehend wolkenlos.

Dazu weht in weiten Landesteilen nach wie vor ein frischer Westwind, der vor allem in Schauernähe für kräftige Böen sorgt.

Die Höchstwerte liegen dabei am Nachmittag meist zwischen 10 und 15 Grad, etwas kühler bleibt es mit 8 Grad auf Rügen, dafür sind am Rhein bis 17 Grad möglich.

Höchsttemperaturen am Donnerstag Nachmittag

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos