Deutschland-Wetter


Anzeige


  Donnerstag
 
  21
17
27
21
29  
  24
 
  Karten-Ansicht
 


  Die Wetterlage
 
Am Rande eines Ausläufers des Tiefs über der Ostsee gelangt wolkenreiche Luft in den Norden und Nordwesten, sonst herrscht unter Hochdruckeinfluss jedoch eher freundliches und trockenes Wetter.

  Wetter Dienstag
 
Am Dienstag über dem Norden und Nordwesten wechselnd bis stark bewölkt und örtliche Schauer möglich, sonst meist heiter oder aufgelockert bewölkt, weitgehend trocken, 18 bis 26 Grad.

  Regional-Wetter
 
Ort suchen:





Das Wetter in Deutschland

Nach Sommerintermezzo droht deutliche Abkühlung

Am Mittwoch örtlich über 30 Grad, danach Temperatursturz

Wetterlage:

Ein Tief bei Island schickt uns heute eine schwache Störungsfront. Bis Wochenmitte platziert das Azorenhoch einen Ableger nach Mitteleuropa. Dadurch kann sich die Luftmasse wieder auf sommerliche Werte erwärmen. In der zweiten Wochenhälfte wird auf der Rückseite des nach Nordskandinavien vorgedrungenen Tiefdruckgebietes der Weg frei für kühlere Polarluft, die unser Wetter teilweise wechselhaft gestalten wird.

 

Heute:

Über dem östlichen Bayern und Sachsen halten sich zunächst dichtere Wolken mit etwas Regen oder örtlichen Schauern. Sonst scheint gebietsweise die Sonne. Von Westen ziehen neue Wolken auf und bringen in der Nordwesthälfte teilweise etwas Regen oder örtliche Schauer. Die Höchsttemperaturen bewegen sich meist zwischen 18 und 24 Grad. Der Südwest- bis Westwind frischt vor allem im Norden gelegentlich auf.

In der Nacht auf Dienstag klart der Himmel verbreitet auf und die Luft kühlt ab.

 

 

Weitere Aussichten:

Am Dienstag und Mittwoch strahlt abgesehen einzelner Schauer verbreitet die Sonne und die Temperaturen steigen bis Wochenmitte wieder in den hochsommerlichen Bereich von 25 bis 32 Grad.

Am Donnerstag überquert uns im Tagesverlauf von Nordwest nach Südost eine Kaltfront mit teils kräftigen Schauern und Gewittern. Im Anschluss daran purzeln die Temperaturen deutlich nach unten.

Von Freitag bis Montag bleibt es bei einer kühlen West- bis Nordwestströmung. In der Nordhälfte drohen häufig Schauer, in der Südhälfte bleibt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken überwiegend trocken. Die Tageshöchsttemperaturen liegen nur noch zwischen 14 und 21 Grad.

Danach wird es voraussichtlich allmählich wieder freundlicher und wärmer.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt
mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos