Anzeige

Der 'weiße Berg'

Natur-Wetter, 16.07.2016

Ein weltbekannter Gipfel aus ungewohnter Perspektive

Beinahe schroff und unnahbar ragt er aus dem Tal von Courmayeur in die Höhe. Die Rede ist vom 'weißen Berg', oder auf französisch 'Mont Blanc'. Aus dieser ungewohnten Perspektive bekommt man den mit 4810 Metern höchsten Berg der Alpen nur selten zu sehen. Weitaus bekannter ist da schon sein Anblick von französischer Seite aus dem Tal von Chamonix, von wo aus der Berg seine eher sanfte Seite präsentiert.

Typisch hingegen sind die vereinzelten Cumulus-Wolken, die sich selbst bei Hochdrucklagen im Hochsommer fast täglich im Lauf des Nachmittags über den Bergen bilden. Ungewöhnlicher ist da schon die recht niedrige Schneegrenze. In Teilen der Alpen hat es diese Woche bis auf eine Höhe von 1700 Metern herab geschneit. Was des Wanderers Leid', ist jedoch des Gletschers Freud'. Zumindest für einige Tage vermag der Neuschnee das Eis der Gletscher vor der erbarmungslosen Sommersonne zu schützen.

 

 

  Lukas Nikolaus Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos