Anzeige

Ameisen und ihr Hang zu Gehwegplatten

Gartentipps, 13.06.2018

Nützlich in der Natur, schädlich im Haus.

Ameisen - in der freien Natur sind sie ein Nützling, im und um das herum Haus können sie aber schnell zum Schädling werden.

Wer auf Terrasse oder Gehweg ein Ameisenvolk ausfindig macht, sollte schnell handeln.

Vor allem die Völker der Schwarzen Wegameise errichten mit Vorliebe ihre Nester unter den sonnenerwärmten Gehwegplatten. Die fleißigen Insekten können durch die Untergrabung so nicht nur das Absinken des Weges oder der Terrasse verursachen sondern auch in das Haus eindringen.

Bild: Michael Mertens

Neben zahlreichen Hausmitteln, etwa Duftstoffen wie Lavendel, Lorbeer oder Zeder, ist das Ausstreuen von Ameisengranulat die wohl effektivste Methode, um die Störenfriede schnell von der Terrasse zu verbannen.

Wichtig beim Einsatz von Granulat: Es muss das gesamte Ameisenvolk bekämpfen, also Arbeiterinnen, Königin - die bei der Schwarzen Wegameise übrigens bis zu 29 Jahre alt werden kann - und Brut.

Die kleinen Granulatkörnchen werden von den robusten Insekten in das Nest getragen und dort verfüttert. Bereits nach kurzer Zeit geht der Ameisenstaat ein.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos