Mäßig warm und Kraft im Arm?

Gartentipps, 08.07.2024

Dann schwingt heute doch mal die Axt!

Wer heute keine entspannten Stunden auf der Sonnenterrasse verbringen mag, kann sich auch ohne weiteres einer anstrengenderer, sprich unbequemerer Arbeit hingeben. Wie wäre es etwa mit "Holzportionierung"?

Holzhacken - eine "männlichere" Betätigung gibt es wohl kaum. Selbstverständlich kann und darf auch das weibliche Geschlecht die Axt schwingen; dennoch ist das Spalten in Holzscheite nicht nur mit Risiken verbunden sondern auch sehr kräftezehrend.

Mit dem ein oder anderen Trick kann man sich die Arbeit jedoch ein wenig angenehmer machen.

Wie bei allen Arbeiten gilt auch bei Holzhacken: Nutzt gutes Werkzeug, in diesem Falle eine messerscharfe Spaltaxt. Aus Sicherheitsgründen solltet Ihr hier ruhig etwas mehr Geld in ein Markenprodukt investieren. Natürlich darf auch Schutzkleidung nicht fehlen - auch bei Sicherheitshandschuhen und Augen- / Gesichtsschutz solltet Ihr auf Qualität setzen!

Während des Hackens kommt man dan häufig in eine Situation, welche die meisten Holzhacker wohl nur allzu gut kennen: Der Scheit wird nicht sauber von der Axt getroffen und macht sich vom Hackklotz selbstständig. Lästiges Bücken nach dem verlorenen Scheit raubt nicht nur Zeit, sondern geht auch in den Rücken.

Ein guter Tipp dagegen ist die Autoreifenmethode. Nagelt dazu einen alten Reifen rund um den Hackklotz - je breiter der Reifen, desto niedriger die Gefahr, dass der Scheit von seiner Unterlage rutscht.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Nie dürft ihr so tief sinken, aus dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

    Erich Kästner