Anzeige

Gefahr beim Buddeln

Gartentipps, 22.07.2021

Warum Gartenfreunde einen Blick in den Impfpass werfen sollten.

Hier mal ein Dorn, dort mal ein Holzsplitter: Kleine Verletzungen zieht man sich bei der Arbeit im Garten sehr schnell zu.

Die Wunde sind in den meisten Fällen unproblematisch, zumindest wenn man gegen Wundstarrkrampf geimpft ist. Der Tetanunserreger befindet sich überall in der Umwelt und findet durch Hautverletzungen Eingang in unseren Körper.

Nur durch eine Impfung kann man sich schützen, denn auch heute verläuft der unbehandelte Wundstarrkrampf in den meisten Fällen tödlich. Alle 10 Jahre muss die Impfung erneuert bzw. aufgefrischt werden.

Hier geht es zu unserem aktuellen Biowetter!

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos