Anzeige

Wasserhahn oder Natur

Gartentipps, 11.07.2018

Wer übernimmt die Bewässerung in den kommenden Tagen?

Dort, wo man sich nicht einer prall gefüllten Regentonne bedienen konnte, dürften die letzten Tage und Wochen wohl für einen außergewöhnlich hohen Wasserverbrauch gesorgt haben.

Die heißen Temperaturen und kaum nennenswerte Niederschhläge sorgten im Erdreich für hohe Verdunstungsraten, die selbst die Schauer dieser Tage nicht regulieren dürften.

 Bild: Achim Otto

Wirft man einen Blick auf die zu erwartenden Niederschlagsmengen in den kommenden Tagen, bleibt Gärtnern das Nachwässern wohl auch weiterhin nicht erspart.

Zwar bringen die nächsten 7 bis 10 Tage regionale auch mal Niederschläge; diese werden allerdings bei weitem nicht ausreichen, um das durstige Grün vor dem Austrocknen zu bewahren.

So gießen Sie Ihren Rasen im Sommer richtig!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos