Anzeige

Der Untergang

Klima, 05.09.2019

Hasankeyf im kurdischen Teil der Türkei wird in den Fluten des Ilısu-Staudamms untergehen.

Seit dem Sommer lässt die herrschende AKP/MHP-Regierung unter Erdogan das historisch bedeutende Tal am Tigris fluten.

Der Tigris wurde, wie an vielen Stellen auch schon der Euphrat, hier in den letzten Jahren aufgestaut. Das Ilısu-Staudammprojekt ist hochumstritten, wir berichteten bereits mehrfach darüber.

Mit der Flutung des Ortes befasste sich zuletzt sogar der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, welcher die Klage im Februar diesen Jahres aber abwies. Für kurzfristige Gewinne wird nun eine bedeutende Kulturlandschaft geopfert.

Hintergrund der Flutung ist die Kontrolle über die Flüsse und allgemein das Wasser in dem extrem durch den Klimwandel bedrohten Mittleren und Nahen Osten. Die Zerstörung der Landschaft wird, nach tausenden Toten und 40 Jahren Krieg, den Konflikt zwischen Kurden und Türken nicht besänftigen.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos