Anzeige

Klimaschutz im Sommerloch

Klima, 30.07.2019

Parteien positionieren sich beim Klimaschutz

Nach der großen Hitze letzte Woche und dem Rekordsommer 2018 ist der Klimawandel wieder in der „großen“ Politik angekommen, vielleicht. Zumindest scheint die öffentliche Diskussion Fahrt aufzunehmen. Vielleicht ist es aber auch nur ein Sommerlochthema, z.B. bei der CSU. Plötzlich werden die blau weißen Bayern ganz „grün“, ob das nur ein grünes Blinken wird, wird sich konkret in wenigen Wochen zeigen, wenn konkrete Entscheidungen anstehen. Noch vor einem Jahr versuchten Söder und Seehofer ganz rechts bei der Afd zu fischen, ohne Erfolg, nun also grün.

 

Wenn dies endlich Bewegung, z.B. eine Verankerung der Klimaschutzes im Grundgesetz bringt, ist dies gut, ein weiteres „greenwashing“ wäre ein Desaster, denn in den letzten Jahren hat das Parlament und besonders die Regierung Merkel viel Gaubwürdigkeit in Sachen Zukunft verspielt und erst durch Proteste im Hambacher Forst und der „fridays for future“-Bewegung tut sich wieder etwas.

 

Einzig die Afd versucht die gefühlten „Verlierer“ von Globalisierung, Stadtflucht und generellem Wandel mit einem sagenhaften „Wohlfühlangebot“ des nicht vorhandenen Klimawandels zu locken. Für 10-20 % der Bevölkerung mag das interessant sein, hoffentlich nicht für mehr.

  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos