Anzeige

Mehr aus der Tonne holen!

Klima, 18.03.2018

Es steckt eine enorme Menge Energie in unserer Biotonne - wir müssen sie nur nutzen

Egal ob Äste, Blätter, Lebensmittel oder Heu vom Meerschweinchen: Etwa 23 Millionen Tonnen schmeißen die Deutschen jährlich in den Biomüll. Das könnte man laut Fachverband Biogas viel effektiver nutzen, als dies bislang gemacht wird.

Bei der Vergärung von Bioabfällen entsteht unter anderem Methan, das in Gaskraftwerken verbrannt und so zur Stromerzeugung genutzt werden kann.

Wie viel Energie steckt in der Biotonne?

Die 350 bis 400 Abfallvergärungsanlagen in Deutschland erbringen gerade mal eine elektrische Leistung von 350 Megawatt. Laut dem Verband ließe sich allerdings aus den erwähnten 23 Millionen Tonnen Bioabfällen, so viel Biogas gewinnen, das ein durchschnittliches Gaskraftwerk komplett mit dem daraus erzeugten Biomethan versorgt werden könnte.

Würde der komplette Bioabfall in Deutschland energetisch verwertet, könnten es 1.160 Megawatt sein, die wir aus unseren Abfällen nutzen könnten.

Aus unserer Tonne können wir also doch noch mehr rausholen, als die meisten denken.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos