Anzeige

Trend verpennt

Klima, 27.09.2022

Keine Energie selber produzieren? Das rächt sich nun!

An jeder Ecke wird momentan geschimpft - über hohe Energiekosten, über die Politik und eine unberechenbare Welt.

Fakt ist: Die Welt war noch nie berechenbar und gerade viele Unternehmer, die zur Zeit jammern, sollten das eigentlich wissen.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: Natürlich kann sich eine Eisengießerei und eine Bäckerei nicht vollständig von Gas- und Stromkosten abkoppeln, so dass hier die Politik helfen MUSS; aber es gibt zig Unternehmer, auch in teils großen Konzernen, die sich nie, aber auch nie mit Energiefragen beschäftigt haben. Und deren hochbezahlte Unternehmensberater wohl ebenso wenig. Strom und Gas kamen einfach aus der Leitung. Fahren Sie mal durch die Gewerbegebiete und schauen Sie auf die nackten Dächer. Nun zählt in diesem Land jede Solarzelle.

Einfach zu gut lief es für uns in den fetten Jahren vor Corona; die sorglose Welt von früher liegt nun in Trümmern.

donnerwetter.de hat bereits im Jahr 2004 damit begonnen, sich von "fremder Energie" Stück für Stück unabhängig zu machen, dabei investierten wir in die gesamte Bandbreite erneuerbarer Energien - von Photovoltaik über Wärmepumpentechnik bis hin zur Solarthermie:

 

 

 

Wir sollten es nun endlich lernen: Der Trend geht nicht erst seit dem Jahr 2022 dahin, einen Großteil der Energie selber zu produzieren.

  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

weitere Themen - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos