Anzeige

Der Frühling lässt auf sich warten

Langfristprognose, 25.01.2008

Der Winter wagte bisher immer nur kurze Vorstöße. Doch der Frühling will auch noch nicht richtig durchbrechen...

Hier ein bisschen Schnee, dort mal ein paar Minusgrade und zwischendurch ein Eisregen. Viel mehr hatte der Winter bisher nicht zu bieten. An vielen Stellen wagen die Frühblüher schon einen ersten Vorstoß und viele glauben, dass es nun nahtlos in den Frühling übergehen wird.

Doch der Winter ist noch lange nicht vorbei, im Februar und März kann es noch richtig lange Kälteperioden geben!

Konkret rechnen wir im Februar mit mehr kalten Tagen, die dafür aber freundlicher ausfallen. Im Januar brachten immer neue Tiefs ständig warme und feuchte Luft vom Atlantik nach Deutschland. Wir erwarten im Februar mehr Hochs, die trockenere und kalte Luftmassen bringen. Zwischendurch kann dann auch mal Schnee fallen.

Für den März sieht es eher wechselhaft aus, kalte und nasse Phasen wechseln ab. Und auch der sprichwörtlich wechselhafte April könnte eher kühl beginnen, im Laufe des Monats dann aber den richtigen Frühling bringen.
  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

weitere Themen - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos