Anzeige

Lawinenlagebericht Bayern

Lawinenbericht, 20.01.2009

Lawinenlagebericht für den bayerischen Alpenraum
Dienstag, 20.01.2009, 07:30 Uhr


Begleitet von kräftigem Nordwestwind begann es am Morgen im Allgäu stark zu schneien. Der Schneefall breitet sich im Tagesverlauf nach Osten aus. Oberhalb der Waldgrenze sind neue Triebschneeansammlungen entstanden, die leicht zu stören sind. Im Tagesverlauf kann die Lawinengefahr aufgrund der angekündigten Schneefälle weiter ansteigen.


Beurteilung der Lawinengefahr:
Es besteht im Oberallgäu oberhalb der Waldgrenze eine erhebliche Lawinengefahr, im übrigen bayerischen Alpenraum ist die Lawinengefahr oberhalb der Waldgrenze mäßig.

Gefahrenstellen, an denen Lawinen ausgelöst werden können, liegen oberhalb der Waldgrenze im kammnahen Steilgelände der Hangrichtung Nordwest über Ost bis Südost sowie in frisch eingewehten Rinnen und Mulden. In diesen Bereichen ist bereits bei geringer Zusatzbelastung, z.B. durch einzelne Skifahrer oder Snowboarder, die Auslösung von Schneebrettlawinen möglich. In Abhängigkeit vom erwarteten Neuschnee kann die Gefahr der Selbstauslösung von Lawinen in neuschneereichen Gebieten zunehmen. Es ist dann mit der Selbstauslösung auch mittlerer Lockerschnee- und Schneebrettlawinen aus triebschneebeladenen und felsdurchsetzten Einzugsgebieten zu rechnen.

Schneedecke:
Im Westen des bayerischen Alpenraums fielen seit heute morgen mit Schwerpunkt im Oberallgäu etwa 5 bis 20 cm Neuschnee. Der Neuschnee liegt meist bindungsarm bis in mittlere Lagen auf einer oberflächlich vereisten oder verharschten Schneeoberfläche, in höheren Lagen auf windgepressten Schichten oder freigeblasenen, alten Harschoberflächen. Die Altschneedecke ist stark aufbauend umgewandelt und weist potentielle Schwachschichten auf, die bei viel Neuschnee gefährlich werden können. Durch den zuerst stürmischen Wind aus Süd, am Morgen dann kräftigen Nordwestwind sind oberhalb der Waldgrenze in Kammnähe neue, störanfällige Triebschneeansammlungen entstanden.

Hinweise und Tendenz:
Heute schneit es bei starker Bewölkung zum Teil auch länger. Die Temperaturen liegen in 2000 m bei -2 Grad. Bei stürmischem Wind aus West werden auch morgen Schneefälle erwartet. Je nach Umfang der angekündigten Niederschläge kann die Lawinengefahr weiter ansteigen.


Gefahrenstufen regional
Z-o: oberhalb der Waldgrenze - frischer Triebschnee
Z-u: unterhalb der Waldgrenze

Allgäuer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3
Z-u: Gefahrenstufe 2
----------------------------------------------------
Ammergauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 (im Tagesverlauf 3)
Z-u: Gefahrenstufe 1 (im Tagesverlauf 2)
----------------------------------------------------
Werdenfelser Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 (im Tagesverlauf 3)
Z-u: Gefahrenstufe 1 (im Tagesverlauf 2)
----------------------------------------------------
Bayerische Voralpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 (im Tagesverlauf 3)
Z-u: Gefahrenstufe 1 (im Tagesverlauf 2)
----------------------------------------------------
Chiemgauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 (im Tagesverlauf 3)
Z-u: Gefahrenstufe 1 (im Tagesverlauf 2)
----------------------------------------------------
Berchtesgadener Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 (im Tagesverlauf 3)
Z-u: Gefahrenstufe 1 (im Tagesverlauf 2)
----------------------------------------------------


Quelle: Lawinenwarnzentrale im Bayerischen Landesamt für Umwelt




  ohe
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .