Anzeige

Lawinenlagebericht Bayern

Lawinenbericht, 25.01.2005

Lawinenlagebericht für den bayerischen Alpenraum
Dienstag, 25. Januar 2005, 07.30 Uhr


Gefahrenstufe 4 - große Lawinengefahr


Allgemeines:
Im bayerischen Alpenraum fielen seit gestern früh verbreitet 40 cm, in den Hochlagen bis zu 50 cm Neuschnee. Heute ist es meist stark bewölkt. Es werden weitere Schneefälle erwartet. Die Temperaturen in 2000 m liegen bei -14 Grad.


Schneedecke:
Der in der zweiten Nachthälfte mit wenig Wind gefallene Neuschnee überdeckt umfangreiche und in sich störanfällige Triebschneeansammlungen. Auch in tieferen Lagen sind vereinzelt frische Triebschneeablagerungen anzutreffen, die sehr störanfällig sind.


Beurteilung der Lawinengefahr:
Es besteht eine große Lawinengefahr.
Gefahrenstellen, an denen Lawinen ausgelöst werden können, liegen oberhalb der Waldgrenze im kammnahen Steilgelände vorwiegend der Hangrichtungen Nord über Ost bis Süd, hinter Hangkanten sowie in den Übergangsbereichen zu triebschneeverfüllten Rinnen und Mulden aller Hangrichtungen. In diesen Bereichen ist bereits bei geringer Zusatzbelastung, z.B. durch einen einzelnen Skifahrer, eine Auslösung von Schneebrettlawinen wahrscheinlich. Mit den anhaltenden Schneefällen steigt die Gefahr der Selbstauslösung von Lockerschnee- und Schneebrettlawinen, die durchaus auch größere Ausmaße annehmen können. Auch in den tiefen Lagen sind vereinzelt Locker- und Schneebrettauslösungen möglich, die jedoch keine große Mächtigkeit erreichen.


Hinweise:
Skitouren erfordern Vorsicht und lawinenkundliches Beurteilungsvermögen. Mit den anhaltenden Schneefällen wird sich die Lawinenlage vorerst nicht enstpannen.


Quelle: Lawinenwarnzentrale im Bayer. Landesamt für Wasserwirtschaft
  ohe
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

weitere Themen - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos