Anzeige

'Rebound-Effekt'

Neue Energien, 17.07.2019

Darum schont man mit LED und LPG nicht unbedingt die Umwelt.

Durch eine Steigerung der Effizienz gelangt man dazu, Produkte und Dienstleistungen mit weniger Ressourcen herzustellen. Meistens spart damit auch der Verbraucher Kosten ein. Jedoch kann auch der sogenannte Rebound-Effekt einsetzen.

Die durch den Verbraucher durch Nutzung von LED-Lampen & Co. eingesparte Energie, wird dann schnell wieder durch ein geändertes Nutzungsverhalten zunichte gemacht.

Man unterscheidet hier zwischen dem direkten und dem indirekten Rebound.

Direkter Rebound

Ein einfaches Beispiel für den direkten Rebound-Effekt ist die Verwendung moderner LED-Technologie.

Nutzt man etwa statt herkömmlichen Glühbirnen LED-Leuchtmittel, verbrauchen diese zwar deutlich weniger Strom als normale Lampen. Der "Belohnungseffekt", nun endlich auch der Umwelt etwas Gutes zu tun, bringt die Verbraucher aber häufig dazu, die neuen LED-Birnen länger brennen zu lassen - deren Betrieb kostet ja schließlich nur einen Bruchteil im Vergleich zu veralteten Technik. Stimmt allerdings nur dann, wenn die Betriebsdauer dieselbe ist.

Das Resultat: Die LED's verbrauchen zwar deutlich weniger Strom; die Energiebilanz kann am Ende aber wieder +/- 0 lauten, wenn die energiesparende Beleuchtung deutlich länger in Betrieb ist als die herkömmlichen Glühbirnen.

Indirekter Rebound

Ein indirekter Rebound findet häufig bei Nutzern von LPG-betriebenen Fahrzeugen statt.

Die Gasbetankung ist im Vergleich zu anderen Kraftstoffen deutlich kostengünstiger und umweltfreundlicher. Wer mit Gas statt Benzin oder Diesel unterwegs ist, schont nicht nur seine Spritkasse sondern auch die Umwelt.

Anders sieht das dann aber aus, wenn das eingesparte Geld in eine Flugreise oder andere Dinge investiert wird, die für zusätzlichen Schadstoffausstoß sorgen. Die bis dato positive CO2-Bilanz kann dann schnell bröckeln.

Auch dann, wenn aus Bequemlichkeit und der scheinbaren Umweltfreundlichkeit nur noch das Gasauto benutzt wird - statt ab und an auch mal zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos