Anzeige

Alpenstraßenbericht

Alpenpässe, 22.11.2008

Österreich:
Auf der Brennerautobahn A13 und der Arlberg-Schnellstraße S16 ist mit Schneematsch zu rechnen, die Fahrbahnen der Felbertauernstraße sind stellenweise schneebedeckt.

Für alle Fahrten ist Winterausrüstung dringend erforderlich, das Mitführen von Schneeketten wird empfohlen. Die meisten offenen Pässe und höher gelegenen Strecken sind schneebedeckt.

Kettenpflicht besteht derzeit für den Arlbergpass, Radstädter Tauernpass, Dientner Sattel, Gerlospass, Ötztal ab Zwieselstein, Venter Tal, die Zufahrt Samnaun, Kühtai und zahlreiche weitere Nebenstrecken.

Gesperrt sind das Hahntennjoch und die Strecke Lech-Warth.

Die Zufahrt zum Kaunertal auf der L18 ist wegen Lawinengefahr derzeit nicht möglich.

Der Grenzübergang Nassfeld ist bis Freitag, 28. November, wegen Fahrbahn- und Brückensanierungsarbeiten auf italienischer Seite gesperrt.

Die Wintersperren: Furkajoch, Silvretta-Hochalpenstraße, Timmelsjoch, Staller Sattel, Großglockner-Hochalpenstraße, Maltatal-Hochalmstraße, Nockalmstraße und Sölkpass.


Schweiz:
Die Zufahrten zum San Bernardino-Tunnel, zum Großen Sankt Bernhardtunnel und zu den Autoverladestationen Furka, Oberalp und Vereina sind schneebedeckt.

Schneebedeckt sind auch die Pässe Lenzerheide, Maloja, Ofen und Simplon, sowie die Zufahrten in die höher gelegenen Wintersportgebiete.

Kettenpflicht gilt für die Pässe Julier und Wolfgang.

Aus Sicherheitsgründen gesperrt sind die Pässe Bernina, Flüela und Lukmanier. Ebenso ist die Strecke Vinadi - Samnaun gesperrt.

Die Wintersperren: Albula, Col de la Croix, Forcola di Livigno, Furka, Glaubenbüelen, Grimsel, Gr. St. Bernhardpass, Klausen, Nufenen, Oberalp, San Bernardinopass, St. Gotthardpass, Splügen, Susten und Umbrail.


Italien:
Auf der Brennerautobahn und der Brennerstaatsstraße sind die Fahrbahnen salznass, örtlich ist mit Schneeverwehungen zu rechnen. Teilweise schneebedeckt ist die Zufahrt zum Reschenpass.

Für alle Fahrten ist Winterausrüstung dringend erforderlich.

Jaufenpass und Penserjoch haben von 18:00 Uhr bis 08:00 Uhr Nachtsperre.

Die Wintersperren: Gavia, Stilfserjoch und Würzjoch.


Frankreich:
Für Fahrten über die offenen Pässe sowie höher gelegene Bergstrecken ist Winterausrüstung erforderlich.

Das Mitführen von Schneeketten wird angeraten.

Kettenpflicht besteht für Fahrten über den Lautaret.

Der Mont-Cenis ist vorübergehend gesperrt.

Die Wintersperren: Agnel, Cayolle, Croix de Fer, Galibier, Glandon, Iseran, Izoard, Kl. St. Bernhardpass, Lombarde und Restefond/La Bonette.



Quelle: ADAC Verkehrsredaktion




  ohe
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos