Anzeige

Alpenstraßenbericht

Alpenpässe, 25.01.2009

Österreich:
Die Felbertauernstraße ist teilweise schneebedeckt. Die sonstigen Autobahnen und Hauptdurchgangsstrecken sind frei befahrbar.

Für Fahrten über die offenen Pässe sowie höher gelegene Nebenstrecken ist unbedingt Winterausrüstung erforderlich. Die Mitnahme von Ketten wird angeraten.

Kettenpflicht besteht für die Spisser Landesstraße zwischen Kreuzung Kajetansbrücke und dem Grenzübergang Spiss, die Gerlosbundesstraße zwischen Wald im Pinzgau und Landesgrenze Salzburg/Tirol sowie für Loiblpass und Radstädter Tauernpass.

Die Strecke Lech - Warth und der Plöckenpass sind aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Die Wintersperren: Furkajoch, Silvretta-Hochalpenstraße, Hahntennjoch, Timmelsjoch, Staller Sattel, Großglockner-Hochalpenstraße, Maltatal-Hochalmstraße, Nockalmstraße und Sölkpass.


Schweiz:
Die Zufahrten zum Grossen Sankt Bernhard-Tunnel sind schneebedeckt, die Zufahrten zu den übrigen Straßentunnels sind frei befahrbar.

Ebenfalls schneebedeckt sind die Zufahrten zu den Autoverladestationen an Furka, Lötschberg und Oberalp.

Für die meisten offenen Pässe und Zufahrten in die Skigebiete ist unbedingt Winterausrüstung erforderlich. Die Mitnahme von Ketten wird angeraten.

Der Simplon ist für LKW und Fahrzeuge mit Anhänger gesperrt.

Der Lukmanier hat Nachtsperre von 18:00 bis 08:00 Uhr.

Die Wintersperren: Albula, Col de la Croix, Flüela, Forcola di Livigno, Furka, Glaubenbüelen, Grimsel, Gr. St. Bernhardpass, Klausen, Nufenen, Oberalp, San Bernardinopass, St. Gotthardpass, Splügen, Susten und Umbrail.


Italien:
Die Brennerautobahn und die übrigen Hauptdurchzugsstraßen sind frei befahrbar.

Winterausrüstung ist für alle Fahrten notwendig, das Mitführen von Schneeketten wird angeraten.

Vorübergehend gesperrt sind Mendelpass, Grödnerjoch und Fedaia.

Der Jaufenpass ist nachts von 18:00 Uhr bis 08:00 Uhr gesperrt.

Die Wintersperren: Gavia, Penserjoch, Stilfserjoch und Würzjoch.


Frankreich:
Der Frejus-Tunnel wird in der Nacht von Sonntag auf Montag, 26. Januar, von 01:00 Uhr bis 06:00 Uhr, wegen technischer Arbeiten gesperrt.

Für Fahrten über die offenen Pässe, die Zufahrten in die Wintersportgebiete sowie höher gelegene Nebenstrecken ist Winterausrüstung erforderlich. Die Mitnahme von Schneeketten wird empfohlen.

Kettenpflicht besteht derzeit für Larche, Lautaret und Montgenevre sowie für die meisten Zufahrten in die Skigebiete.

Der Montets ist wegen Lawinengefahr vorübergehend gesperrt.

Die Wintersperren: Agnel, Allos, Cayolle, Croix de Fer, Galibier, Glandon, Iseran, Izoard, Kl. St. Bernhardpass, Lombarde, Mont-Cenis und Restefond/La Bonette.



Quelle: ADAC Verkehrsredaktion München



  ohe
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

weitere Themen - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos