Anzeige

Nach den Pollen fliegen jetzt die Schimmelsporen

Pressemitteilung, 02.10.2014

Pollen-Allergiker atmen auf – die 'klassische' Pollenflug-Saison ist beendet. Allerdings droht Allergikern weiterhin Gefahr aus der Luft: Schimmelpilzsporen.

Darauf weist der Wetterdienst Donnerwetter.de hin: „Wir finden unter dem Mikroskop noch jede Menge Alternaria- und Cladosporium-Schimmelpilzsporen. Eingefangen wurden diese auf den klebrigen Bändern unserer Pollenfallen.“, sagt Dr. Karsten Brandt.

Die derzeitigen Konzentrationen von mehreren hunderten Sporen pro Kubikmeter sind für betroffene Allergiker sehr hoch. Besonders in der Umgebung von Feldern sind die Belastungen stark. Da viele Felder bundesweit im Rahmen der Herbstfurche bestellt oder bearbeitet werden, steigen die Sporenzahlen bei thermischem Wind rasch an und erreichen so mehrere Tausend pro m³ Luft. „Alternariasporen fanden sich bei unseren Messungen in der hohen Eifel sogar dort, wo nur Grünland bearbeitet wurde“, erklärt Karsten Brandt.

Theoretisch möglich ist zudem auch noch ein Flug von Ambrosiapollen, die als besonders allergen gelten. Bis in den November hinein können die Pollen auftauchen. Mit der aktuellen Wetterlage ist derzeit allerdings kein Ambrosiapollenflug zu erwarten.

Die aktuelle Pollenflug-Vorhersage mit der Prognose im Tagesverlauf und ständig aktualisiertem Monatskalender ist im Internet auf www.donnerwetter.de zu finden.

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos