Anzeige

antarktische Kaltfront zieht nach Australien

Satellitenbild, 12.01.2006

Das Satellitenbild zeigt einen riesigen Tiefdruckwirbel zwischen der Antarktis und dem Süden Australiens. Gut zu erkennen ist die Schauerbewölkung im Kaltluftbereich. Die Kaltfront dieses Tiefdruckgebietes hat bereits Tasmanien erreicht und zieht nun weiter nach Australien. Zum Vergleich: Dieser Wirbel hätte auf der Nordhalbkugel eine Ausdehnung von Grönland bis nach Nordafrika!
  dhl
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos