Anzeige

Hoch 'Yves'

Sat Europa, 24.06.2006

Unter dem Einfluss von 'Yves' ist es in Deutschland meist gering bewölkt. Die letzten Wolken im Nordosten sind auf die Ostsee abgezogen. Über den Britischen Inseln und der Nordsee sind durch Tiefdruckeinfluss mehr Wolken entstanden. Sie streifen auf ihrem Zug nach Nordosten nur den äußersten Nordwesten Deutschlands. Über Südfrankreich erkennt man Schauer- und gewitterbewölkung. Vor allem in der Nacht zu Montag kommt es auch in Deutschland zu Gewittern. (Bildquelle: NERC Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland, http://www.sat.dundee.ac.uk/)
  mki
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos