Anzeige

Hochdruckeinfluss über weiten Teilen Mitteleuropas, ein Tiefausläufer über Frankreich

Sat Europa, 23.09.2006

Hoch 'Klaus' sorgt meist noch für sonniges Wetter

Am Samstagmorgen erstreckt sich ein breites Wolkenband von Norwegen über die Nordsee und den Westen Deutschlands bis nach Frankreich und zum Mittelmeer. Weiter östlich ist es nahezu wolkenlos, nur über der Poebene in Italien liegen teilweise dichte Hochnebelfelder. Verantwortlich dafür ist weiter das kräftige Hochdruckgebiet 'Klaus' über dem Baltikum und Russland. Die Wolken werden dagegen von einem schwachen Tief Verursacht, das mit seinem Zentrum nördlich von Schottland liegt. Deutlich kräftiger, aber kaum erkennbar, ist das Tiefdruckgebiet 'ex-Gordon' bei Irland. Es steuert mit seinem Höhenwirbel auch den Verlauf der Wolkenfront über Frankreich und der Nordsee.
  miw
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos