Anzeige

Kaltlufteinbruch in Japan

Satellitenbild, 12.02.2008

Ein kräftiges Tief mit Zentrum östlich von Hokkaido sorgt für eine starke Nordwestströmung über dem Japanischen Meer. Dabei wird von Sibirien sehr kalte Luft nach Japan transportiert. Über dem Meer bilden sich dabei Schauerwolken, deren Niederschläge fallen in Japan fast ausschließlich als Schnee, allerdings bleibt es auf der Südseite der Inseln teils auch niederschlagsfrei. Die Höchstwerte liegen am Mittwoch bei teils nur -10 Grad auf Hokkaido und nur 5 Grad auf Kyushu.
(Bildquelle: NERC Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland, http://www.sat.dundee.ac.uk/)
  mki
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos