Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 24.06.2017

Luftmassengrenze spaltet Europa

Während sich der Nordwesten und Norden Deutschland unter den Wolken der wellenden Front des Tiefs über dem Nordatlantik befindet, scheint über der Mitte und im Süden des Landes bei meist nur lockeren Wolken die Sonne. Diese Luftmassengrenze trennt Deutschland von einem kühlen und teilweise verregneten Norwesten und Norden, zu einer freundlichen und sommerlichen Südhälfte.

Morgen überquert uns die Front unter Abschwächung nach Südosten, wobei Regengüsse etwas verbreiteter auftreten können.

Verbreitet sonnig und heiß bleibt es in Südeuropa, sowie rund ums Mittelmeer.

Wechselhafter und kühler ist es hingegen in Westeuropa und Skandinavien.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos