Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 17.09.2017

Sonne und Schauer dicht beieinander

Die labile Luftmasse über Mitteleuropa sorgt bei sonniger Einstrahlung für Quellwolkenbildung mit Regengüssen und örtlichen Gewittern.

Zu beachten sind die kompakten Schauerwolken über der Deutschen Bucht und über dem englischen Kanal. Sie konnten deswegen entstehen, weil sich über dem noch warmen Wasser deutlich kältere Polarluft befindet und es deswegen vertikal zu großen Temperaturunterschieden kommt.

Das kleine Tief über Westfrankreich zieht im Tagesverlauf allmählich nach Nordosten. Seine Regenwolken könnten im Laufe des Abends Baden-Württemberg erreichen.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos