Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 18.10.2018

Schwache Kaltfront lässt die Luft abkühlen

Die über Norddeutschland angelangte schwache Kaltfront sorgt gebietsweise für dichtere Wolken und stellenweise auch etwas Regen. Dadurch werden die Temperaturen nach unten gedrückt. Hinter der Front breitet sich von Irland und Großbritannien ein neues Hoch nach Mitteleuropa aus. Daher wird es bis mindestens Sonntag auch trocken weitergehen. Allerdings steigt die Nebel- und Hochnebelneigung in der kühleren Luft an.

Spannender gestaltet sich das Wetter über Südeuropa. Das Tief über dem südlichen Mittelmeer produziert, weitere teils kräftige Schauer- und Gewitterwolken, die Richtung Spanien steuern und neue schwere Unwetter auslösen können.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos