Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 02.10.2019

'LORENZO' rückt ins Bild

Auf der Rückseite des Tiefs über Polen strömt kühle Polarluft nach Mitteleuropa, welche an Hand der wabenförmigen Schauerbewölkung gut zu erkennen ist. Die Schneefallgrenze in den Alpen sinkt ab dem Abend auf unter 1500 Meter.

Über Großbritannien hat sich dank des Hochs ein sonniges Fenster aufgetan.

Reichlich Sonne findet man trotz des Tiefs auch an der Riviera, sowie über Spanien. Wegen der über das warme Wasser des Mittelmeers streifenden kühlen Luft haben sich im Bereich der Balearen einige mächtige Gewittercluster gebildet.

Der mächtige Wolkenteppich über dem Atlantik gehört zu den Ausläufern des bei den Azoren angekommenen Wirbelsturms "LORENZO". Er wird sich bei seiner Verlagerung nach Westeuropa weiter abschwächen und am Freitag als normales Tief unser Land erreichen. Dabei fällt verbreitet wieder Regen.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos