Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 27.10.2020

Ausläufer des ehemaligen Hurrikans 'EPSILON'

Das Satellitenbild zeigt das ausgeprägte Wolken- und Regenband des ehemaligen Hurrikans "EPSILON", der sich noch weit draußen auf dem Atlantik aufhält und als Orkantief einen Kerndruck von etwa 945 HPa aufweist. Er bescherte bereits den Britischen Inseln, sowie Westfrankreich reichlich Regen und führte an der Spanischen Nordküste zu stürmischen Böen. Seine Ausläufer überqueren in den nächsten beiden Tagen in abgeschwächter Form auch unser Land.

Hinter dem markanten Wolkenband erkennt man über dem Atlantik in der lebhaften Strömung zahlreiche Schauerzellen mit Zwischenaufheiterungen.

Einige Schauer- und Gewitterwolken erkennt man auch über dem südlichen Mittelmeerbereich.

Sonst strahlt über größeren Bereichen von Südeuropa und Spanien jedoch die Sonne.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos