Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 17.11.2020

Warmfrontregen im Norden

Die Wolken des Tiefs nordwestlich von Schottland ziehen über Deutschland hinweg und bringen im Norden auch zeitweise Regen und Sprühregen. Hinter dieser Warmfront rückt morgen die wolkenärmere Zone von Südwesteuropa nach und sollte abgesehen von regionalen Nebelfeldern häufig für freundliches Wetter und reichlich Sonnenschein in unserem Land sorgen. Dabei wird es für November wieder sehr mild.

Das Wolkenband über dem Atlantik überquert uns dann am Donnerstag mit Regen und teils kräftigem Wind. Dahinter gelangt ein Schwall Polarluft nach Mitteleuropa, so dass die Schneefallgrenze in den Alpen in der Nacht auf Freitag deutlich sinkt.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos