Anzeige

Sturmtief 'Gero'

Sat Europa, 13.01.2005

Das Sturmtief 'Gero' über Nordskandinavien sorgt für eine Wetterumstellung in Mitteleuropa. Auf dem Sattelitenbild erstreckt sich seine Kaltfront von Westrussland bis zu den Alpen. Dahinter strömt feucht-kühle Meeresluft nach Deutschland und Polen. Sehr gut sind Schauer- und Gewitterwolken über Nord- und Ostsee sowie über Norddeutschland zu erkennen. In Süd- und Südosteuropa bleibt Hoch 'Fridolin' weiterhin wetterbestimmend: über dem Balkan ist der Himmel meist wolkenlos, über Italien und dem Mittelmeer hat sich Hochnebel gebildet.

  dah
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos