Anzeige

Tief 'Zoltan' über Tschechien

Sat Europa, 24.02.2005

Das Tief 'Yannick' liegt über den Niederlanden und schwächt sich weiter ab, Wolken seines Frontensystems reichen von Südengland bis nach Dänemark. Ein schwaches Zwischenhoch sorgt für kurze Wetterberuhigung in Deutschland und den Alpenländern, hier ist der Himmel wechselnd bewölkt, auf dem Satellitenbild vom Donnerstagmorgen erkennt man sogar die Alpen. Weiter östlich liegt das neue Tief 'Zoltan' mit Kern über Tschechien und Slowakei, hier sorgt sie im Tagesverlauf für teils kräftigen Schnee. Die Kaltfront des Tiefs erstreckt sich von Polen über den Balkan bis nach Italien. Morgen wird sie auch in Deutschland erwartet, bis dahin schwächt sich das Tief jedoch ein wenig ab, so dass es keine kräftige Schneefälle bei uns gibt.
  dah
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos