Anzeige

2020 war eine Eintagsfliege

aktuell, 10.06.2021

Ein deutlicher Trend zur Verbesserung zeigt sich an den Messstationen im Rheintal weiterhin nicht.


Im Jahr 2020 veröffentlichte donnerwetter.de-Geschäftsführer Dr. Karsten Brandt ein Werk rund um das Thema Luftqualität ("Deckel drauf!", erschienen im Kid-Verlag, ISBN 978-3-947759-42-2).

Im Fokus der Publikation liegt die mäßige Luftqualität im Rheinland; aber auch in vielen anderen Ballungsräumen ist die Luft nach wie vor schlecht. Häufig ist hierfür der Individualverkehr verantwortlich, der immer noch zu viel Feinstaub und andere Schadstoffe emitiert.

Inzwischen liegen auch verlässliche Daten aus dem Coronajahr 2020 vor, in dem es im Frühjähr einen längeren und weitreichenden Lockdown gab. Im Vergleich zu den Jahren 2018 und 2019 reduzierte sich die Feinstaubbelastung an unserer Wetterstation in Bonn - für 2020 haben wir ein Jahresmittelwert von13,5 ug/m³ festgestellt. Dies ist in etwa der Wert, wie er auch im Zeitraum 2013 bis 2017 pro Jahr gemessen wurde.

Leider wird es sich hierbei um eine "Eintagsfliege" handeln; denn schon die ersten vier Monate des Jahres 2021 zeigen eine erneute Zunahme der Feinstaubkonzentration; sie lag in etwa wieder auf dem Niveau der Jahre 2018/2019 bzw. vor 2011.

Da der Individualverkehr stark zugelegt hat und die Belastung aus den Hausbrandemissionen im kühlen Frühjahr 2021 höher waren als im Vorjahr, ist auch die Luftqualität wieder schlechter geworden.

Ein deutlicher Trend zur Verbesserung zeigt sich an den Messstationen im Rheintal weiterhin nicht.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos