Anzeige

Ab Montag wieder windiger und milder - zumindest im Norden

aktuell, 15.01.2005

Das Wintergastspiel geht im Norden bald wieder zu Ende, für die nächste Woche sieht es nach neuen Stürmen und milden Temperaturen aus. Im Süden bleibt es kälter, vor allen nachts.

Wetterlage und Entwicklung:
Das Wetter am Wochenende wird von einem Hochdruckgebiet bestimmt, das sich von Frankreich her langsam in Richtung Schweden und Rußland bewegt; ab Wochenbeginn stellt sich dann wieder eine Westwetterlage ein die von Nordwesten her Wolken, immer wieder Regen und mildere Temperaturen bringt; dabei wird es zum Teil wieder stürmisch.

Samstag
Heute ist es vor allem entlang der Elbe und in den östlichen Mittelgebirgen wolkig und es fällt vereinzelt etwas Nieselregen oder Schneegriesel. Sonst ist es meist freundlich und trocken, nur hält sich örtlich zum Teil zäher Nebel. Die Temperaturen erreichen bei Nebel knapp 0, sonst bis zu 5 Grad. In der Nacht meist sternklar, örtlich wieder etwas Nebel und verbreitet Frost um minus 3 Grad im Norden, im Süden um minus 6 Grad. In Alpennähe zum Teil unter minus 10 Grad.

Sonntag
Am Sonntag wird es ziemlich sonnig, nur im Norden ziehen gelegentlich Wolkenfelder vorüber die aber keinen Regen bringen. Der Wind nimmt im Norden etwas zu und weht mäßig bis frisch aus südlichen Richtungen. Nach der kalten Nacht sind dabei nur etwa 1 bis 5 Grad möglich. In der Nacht zum Montag im Nordesten wolkig und vereinzelt etwas Nieselregen bei 3 bis 0 Grad, nach Südosten hin meist sternklar und erneut Frost um minus 5, im Südosten örtlich bis minus 10 Grad.

Montag
Am Montag in der Nordwesthälfte stark bewölkt und gelegentlich leichter Nieselregen, dabei vor allem im Nordwesten zunehmender Wind. Nach Südenosten hin mehr oder minder aufgelockert und trocken. Tagestemperaturen im Norden 5 bis 9, im Süden bei 0 bis 5 Grad.

Dienstag
Am Dienstag von Nordwesten her Durchzug eines Wolken- und Regenbandes und nachfolgend Graupel- und Schneeschauer. Stark auffrischender Wind mit einzelnen stürmischen Böen. Temperaturen meist bei 2 bis 4 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch im Süden und in der Mitte bedeckt und zum Teil länger anhaltender Regen, im Norden Regen- und Graupelschauer; Temperaturen verbreitet bei 3 bis 6 Grad. Vor allem im Südwesten starker, sonst mäßiger bis frischer Westwind mit starken Schauerböen. In der Nacht zum Donnerstag an der Nordseeküste zum Teil Sturm.

Donnerstag
Am Donnerstag im Norden wechselnd wolkig und gelegentlich Schauer, nach Süden hin mehr und mehr Wolken und erneut zum Teil länger anhaltender Regen. Erneut vor allem im Norden stürmischer Wind, Temperaturen bei 7 bis 10 Grad.
  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos