Anzeige

Alles noch ruhig in Deutschland

aktuell, 24.10.2019

Radarbild von Mittwoch, 23.10.2019 um 23.00 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell zwar einige schwache Signale, diese deuten jedoch nicht auf Niederschlag. Das kompaktere Signal über der Nordsee wandert mit seinem Regen nach Nordosten Richtung Dänemark und wird unser Land nicht beeinflussen. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland im Norden überwiegend sternenklar, im übrigen Bereich teils wolkenverhangen, teils aufgeklart. Über der Mitte und im Süden halten sich gebietsweise dichte Nebelfelder.

Heute und morgen bleibt es teils freundlich, teils trübe und ausgesprochen mild. Stellenweise kann es im Süden und Westen zu etwas Regen oder Sprühregen kommen. Die Niederschlagsmengen sollten jedoch in der Regel unter 3 Liter pro Quadratmeter ausfallen. Im Laufe des Freitags frischt der Südwestwind im Nordwesten unseres Landes auf. In der Nacht auf Samstag drohen vor allem an der Nordseeküste auch Sturmböen.

Von Samstag auf Sonntag dringt sich das Wolkenband einer Kaltfront mit Regen von den Niederlanden und der Nordsee allmählich landeinwärts vor und kommt peu à peu weiter nach Südosten voran. Im Laufe des Montags erreicht es die Alpen und die Temperaturen gehen dahinter spürbar zurück. Sonst setzt sich nach örtlichen Schauern, die teilweise mit Schneeflocken und Graupelkörnern gemischt sein können bis Wochenmitte wieder ein Hochdruckgebiet mit ruhigem aber kühlen Herbstwetter durch. In den teils klaren Nächten droht dann verbreitet Frost.

 

Radarbild

 

Im Laufe des Tages erscheint hier noch die 24-Stunden-Niederschlagsgrafik vom Vortag.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos