Anzeige

am Ostrand des Hochs

aktuell, 12.02.2001

Nach dem Durchzug einer Kaltfront in der Nacht zu Dienstag wird sich Hochdruckwetter mit einer Nordströmung einstellen. Bei Werten bis 8 Grad ist es zwar kühler, aber Winterwetter gibt es mit Ende des Monats nach den neuesten Prognosen nicht. Auch in den Mittelgebirgen ist es bis 700 m meist zu mild für Schnee. Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung auf einen schneereichen März. In manchen Jahren liegt auch im März in den Mittelgebirgen die dickste Schneedecke. In den Alpen bringen März und der April den meisten Schnee. Im Flachland gibt es aber selten Schnee und winterliches Wetter.
  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos