Anzeige

Auswirkungen auf der Erde?

aktuell, 10.02.2024

NASA verzeichnet stärkste Sonneneruption seit Jahren.

Am Freitag brodelte es auf der Sonnenoberfläche wie schon lange nicht mehr: Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilt, beobachtete sie gestern die stärkste Sonneneruption seit Jahren.

Auch auf der Erde könnten die Folgen der Eruption in den nächsten Tagen zu spüren sein - so können Sonneneruptionen unter anderem Stromnetze und Navigationssignale stören. Im Weltraum selbst kann die Funktionsfähigkeit von Satelliten beeinträchtigt werden.

Eine unmittelbare Gefahr für uns Menschen stellen die Eruptionen aufgrund des schützenden Magnetfeldes und der Atmosphäre der Erde nicht dar. Indirekt können sie jedoch zur Gefahr werden, sollten sie die Stromversorgung oder den Flugverkehr stören.

Als Sonneneruptionen werden plötzliche Energieausbrüche auf der Sonnenoberfläche bezeichnet. Verursacht werden diese durch magnetische Energie, die sich zunächst in der Atmosphäre der Sonne anstaut und dann mit einem Mal freigesetzt wird.

Im Zuge von Sonneneruptionen können auf der Erde auch vermehrt Polarlichter am Himmel zu sehen sein. Diese entstehen, wenn die Moleküle der hohen Luftschichten zwischen 100-400 km Höhe durch die Partikelstrahlung der Sonne zum Leuchten gebracht werden. Bei starken Sonneneruptionen sind die Lichter, meist in grün oder rot, manchmal auch in blau bis violett, zu sehen.

Weitere Informationen zur Entstehung von Polarlichtern haben wir hier für Sie!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

weitere Themen - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Eigentlich sollte man einen Menschen nicht bemitleiden, besser ist es, ihm zu helfen."

    Maksim Gorkij