Anzeige

Bis Donnerstag bleibt es bei einer trüben Hochdrucklage

aktuell, 19.11.2001

Wetterentwicklung

Bei der Wetterlage gibt es keine Änderung : Weiterhin liegt Deutschland am Rande eines Hochdruckgebietes. Es fließt von Norden her feuchte und recht milde Nordseeluft nach Deutschland ein. Erst zum Wochenende nähern sich Tiefdruckgebiete mit Regen und Schnee und bringen wechselhaftes Wetter.

Wetter Dienstag

Tagsüber nördlich der Mittelgebirge bedeckt und grau bei 6-8 Grad tagsüber und Werten um 0-2 Grad nachts. Wiederholt fällt an den Küsten und in den neuen Ländern Sprühregen. In Bayern und Baden-Württemberg ist es zumeist nach Nebel heiter. Werte um 5 Grad tagsüber und –3 Grad nachts.

Wetter Mittwoch

Auch am Mittwoch gibt es die Trennung zwischen dem wolkigen Norden und dem klaren Süden. Die Sonne lacht nach Nebel in Bayern und Baden-Wüttemberg bei 3-5 Grad. Im Norden werden 8 Grad gemessen.

Wetter ab Donnerstag

Tiefdruckgebiete erreichen Norddeutschland am Donnerstag von Norden her. Freitag und Samstag regnet es im ganzen Land. Ab 600 m fällt auch Schnee. Werte
  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos