Anzeige

Bitte anschnallen!

aktuell, 21.01.2021

Achterbahn der Temperaturen: Nach lauen Tagen kommen am Wochenende Frost und Schnee zurück.

Bei Temperaturen nahezu bundesweit im zweistelligen Plusbereich könnten heute bei dem ein oder anderen schon erste zaghafte Frühlingsgefühle aufkommen.

Der Freitag wird dann vor allem im Süden und Osten mit Höchstwerten um 13 Grad nochmals richtig mild! Im Norden und Westen erhalten die Temperaturen bereits morgen schon einen Dämpfer, liegen dann nur noch bei Werten um 6 bis 9 Grad. Vor allem in Küstennähe drücken heute und morgen zum Teil schwere Sturmböen die gefühlte Temperatur aber noch deutlich nach unten.

Bild: Achim Otto

Spätestens am Samstag ist es dann überall vorbei mit der "Januarmilde" und die Winterjacke rückt wieder mehr in den Fokus: Ganz Deutschland steuert auf ein insgesamt schuddelig-kühles Januarwochenende zu.

Vor allem am Samstag ziehen dabei immer wieder Schnee- und Schneeregenschauer über Deutschland hinweg. Die Bundeshauptstadt landet dann nur noch bei 2 Grad am Samstagnachittag, Köln und Frankfurt kommen auf 3 Grad. Ab 300-400 m muss in den Mittelgebirgen mit 20-30 cm Neuschnee gerechnet werden.

Wie beim Rollercoaster geht es am Montag und Dienstag dann wieder hoch mit den Temperaturen: Auf bis zu 9 Grad kommt am Dienstag NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland; es wird dann aber wieder sehr windig. Zur Wochenmitte hin wird es bei einzelnen Schnee- und Schneeregenschauern dann erneut merklich kälter.

Anschnallen bitte!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos