Anzeige

Brände durch das Militär

aktuell, 21.09.2018

Ökologischer Wahnsinn facht Waldbrände weltweit immer wieder an.

Aktuell brennt ein Moor im Emsland, ausgelöst durch eine Bundeswehr-Raketen-Übung. Diese Dummheit, Übungen bei extremer Trockenheit durchzuführen, zeigt die Ignoranz der Militärs, die sich um Umweltfragen nicht kümmern. Hat ja keine Folgen. Dieses Moor wird nicht wieder entstehen und die Millionen Tonnen Co2 sind in der Luft.

Dies ist auch ein Dauerthema in anderen Regionen der Erde. Das türkische Militär ist noch schlimmer und lässt bewusst Waldbrände entstehen, um Rebellen keinen Unterschlupf zu gewähren.

Aufgrund der ständigen Kämpfe brennen die Wälder in den kurdischen Gebieten der Türkei sowie in Nordsyrien und dem Irak. Hier Bilder aus dem Amanos-Bergen bei Hatay an der syrischen Grenze im Jahr 2012.

 

Waldbrände in der Türkei

 

Dort, wo das türkische Militär wütet, wird Blut und verbrannte Erde hinterlassen. Die Folgen sind gewaltig und zwar weit über die Grenzen der Türkei hinaus. Ruß und Rauch breiten sich flächendeckend aus. Steigt in der Region im September und Oktober die Starkregengefahr, könnte dies verheerende Auswirkungen auf die entwaldeten Regionen haben. Die entstandene,  betonharte "Pampe" versiegelt die Böden, behindert somit die Regenwasserversickerung und erhöht das Risiko abgehender Schlammlawinen deutlich.

Eine ökologische Katastrophe, die diese Region noch teuer zu stehen kommen wird, genauso wie der Moorbrand im Emsland.

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos