Couch oder Fanmeile?

aktuell, 11.06.2024

So starten wir wettertechnisch ins erste EM-Wochenende!

Am kommenden Freitag beginnt die Heim-EM mit dem Auftaktspiel Deutschland-Schottland. Und auch bei diesem Turnier wird an unzähligen Orten im gesamten Land den fußballhungrigen Fans die Gelegenheit geben, beim Public Viewing mitzufiebern.

Wir werden heute bereits einen Wetterblick auf die ersten drei Spieltage der Europameisterschaft!

Weitgehend trockene Aussichten
zum Deutschlandspiel

Deutschland-Schottland (14.06.2024, 21:00 Uhr, München)

Anpfiff!

Los geht es am Freitagabend mit dem Auftaktspiel Deutschland gegen Schottland in der Allianz Arena in München.

Wenn das Runde ab 21 Uhr in's Eckige rollen soll, wird unsere Elf zumindest vom Wetter nicht im Regen stehen gelassen. Doch nicht nur über der bayerischen Landeshauptstadt, auch weiten Teilen des Landes bleibt der Abend niederschlagsfrei.

Ein paar Tropfen Regen stören aus jetziger Sicht allenfalls im Nordwesten.

Die Temperaturen stellen mit Werten um 15 bis 19 Grad zwar keine neuen Rekorde auf, sind aber durchaus "draußentauglich."

 

1. Spielsamstag:
Nicht überall das Gelbe vom Ei

Am Samstag stehen gleich drei Spiele im EM-Kalender: Die Schweiz trifft in Köln um 15:00 Uhr auf Ungarn, Spanien tritt um 18:00 Uhr in Berlin gegen Kroatien an und der amtierende Europameister Italien trifft um 21:00 Uhr in Dortmund auf Albanien.

Vor allem während der ersten beiden Spiele sind lokal immer mal wieder Schauer möglich, weitgehend trocken sieht es derzeit vor allem für die südlichen Landesteile aus.

Zum Abendspiel um 21:00 Uhr sinkt die Schauerwahrscheinlichkeit dann in weiten Teilen des Landes. Große Kontraste gibt es vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden bei den Temperaturen: An der Nordseeküste werden nur Höchstwerte um 16 Grad erreicht, in der Lausitz sind sommerliche 28 Grad möglich.

 

Drei Spiele werden auch am kommenden Sonntag ausgetragen: Polen trifft um 15:00 Uhr in Hamburg auf die Niederlande, im Anschluss spielt Dänemark in Stuttgart gegen Slowenien, um 21:00 Uhr gibt es dann in Gelsenkirchen das Topspiel England gegen Serbien.

Bild: Achim Otto

Wie bereits am Samstag stehen auch am Sonntag, zumindest gebietsweise, Schauer auf dem Programm - insgesamt dürfte sich der Sonntag aber trockener gestalten als der Vortag.

Und auch die Sonne kommt in weiten Landesteilen aus jetziger Sicht wieder ein wenig häufiger zum Zug. Die Temperaturen erreichen verbreitet Spitzenwerte um 20 bis 23 Grad.

Unsere Einschätzung: Von "Sommermärchen-Spitzen-Wetter" für alle kann an den ersten drei Spieltagen wahrlich nicht die Rede sein. Aber schlimmer geht immer - Dauerregen wie in den letzten Wochen ist jedenfalls nicht zu befürchten und auch die Temperaturen spielen überwiegend mit. Gute Bedingungen also für viele Stunden "Rudelgucken"!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will."

    Galileo Galilei