Anzeige

Der Winter dreht wieder auf

aktuell, 12.02.2005

Ein Sturmtief über der Ostsee bringt in den nächsten Tagen kalte Luft fast direkt vom Pol nach Deutschland. Der Winter legt also wieder etwas zu. Bis zum Frühling dauert es noch ein paar Wochen.

Wetterlage und Entwicklung:
Ein Orkantief zieht in Richtung Baltikum und setzt sich dort fest; es führt in den nächsten Tagen wieder feucht-kalte Meeresluft nach Mitteleuropa und damit auch nach Deutschland.

Samstag
Heute ziehen von Westen her Wolken und zum Teil ergiebiger Regen auf, der am Nachmittag von Nordwesten her in Schauer übergeht. Dabei nimmt der Wind ziemlich stark zu und weht am Nachmittag stark bis stürmisch, in Böen vor allem an der Küste und in den Mittelgebirgen zum Teil mit Orkanstärke aus südlichen bis westlichen Richtungen. Es wird dabei relativ mild bei 5 Grad im Südosten und bis zu 10 Grad im Nordwesten. In der Nacht zum Sonntag ziehen kräftige Schauer durch, teils mit Schnee oder Graupel. Tiefstwerte verbreitet bei 5 bis 1 Grad, dabei örtlich Gefahr von Straßenglätte. Der Wind bleibt stürmisch, an den Küsten und in den Hochlagen sind weiterhin orkanartige Böen möglich.

Sonntag
Am Sonntag bleibt es bei starkem Wind mit zum Teil stürmischen Böen, dabei ziehen von Norden her immer wieder teils kräftige Schnee- Schneeregen- oder Graupelschauer auf. Am Nordrand der Mittelgebirge sowie der Alpen zum Teil auch länger anhaltender Niederschlag. Höchstwerte bei 2 bis 5 Grad; Tiefstwerte in der Nacht zum Montag zwischen plus 2 und minus 3 Grad.

Montag
Am Montag wenig Änderung beim Wetter, es bleibt wechselhaft mit Regen, Schnee- oder Schneeregenschauern und etwas länger anhaltendem Schnee in Alpennähe. Temperaturen um 0 Grad, im Osten und Südosten örtlich leichter Dauerfrost. Im Westen örtlich bis plus 4 Grad. In der Nacht nachlassende Schauer und verbreitet leichter Frost bis minus 4 Grad.

Dienstag
Am Dienstag vor allem in der Osthälfte noch weitere Schneeschauer, nach Westen hin freundlicher mit etwas mehr Sonne und weitgehend trocken. Nach wie vor winterliche Temperaturen zwischen minus 2 Grad im Osten und etwa 4 Grad im Westen; in der Nacht verbreitet leichter bis mäßiger zwischen 0 und minus 5 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch nur noch im Erzgebirge und in den bayerischen Alpen einzelne Schneeschauer bei leichten Dauerfrost, sonst Sonne und Wolken im Wechsel und trocken bei 1 bis 5 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag im Norden und Nordwesten stark bewölkt und vereinzelt etwas Regen, nach Süden und Südosten hin mehr Sonne und trocken. Leicht ansteigende Temperaturen.
  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos