Anzeige

Erhöhte Waldbrandgefahr durch Trockenheit

aktuell, 22.05.2018

Was Sie jetzt auf keinen Fall im Wald machen sollten!

Sommerliche Temperaturen, blauer Himmel und T-Shirt-Wetter - das aktuelle Wetter macht Spaß, hat aber auch seine Schattenseiten. So sind die Waldböden aktuell zum Teil extrem ausgetrocknet, ein erhöhtes Waldbrandrisiko besteht.

Wer im Wald unterwegs ist, sollte keinesfalls Zigaretten wegwerfen oder Glasflaschen in der Sonne stehen lassen, da das trockene Laub vom Vorjahr sehr leicht entflammbar ist.

Zur Zeit befinden sich vor allem Landesteile im Nordosten auf der zweihöchsten, regional sogar auf der höchsten Warnstufe.

 

Richtiges Verhalten bei erhöhter Gefahrenlage

Für Besucher des Waldes gilt, dass sie alles unterlassen, was einen Waldbrand verursachen könnte.

Schon heiße Katalysatoren sind eine Gefahr. Daher sollte man sein Auto nicht über dem Gras abstellen. Auch Zigarettenkippen, Streichhölzer und Glas gehören nicht auf den Waldboden. Übrigens kann auch durch Zigaretten, die aus fahrenden Autos geworfen werden, am Straßenrand ein Feuer entstehen.

Für Grill- und Lagerfeuer sollte man nur dafür vorgesehene Feuerstellen benutzen. Aber auch hier muss das Feuer natürlich ständig beaufsichtigt werden und muss vor dem Verlassen des Platzes zuverlässig gelöscht werden.

Sollte man ein Feuer im Wald bemerken, ist unverzüglich die Feuerwehr zu rufen.

Das aktuelle Waldbrandrisiko für Ihre Region finden Sie hier!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos