Erst Bodenfrost, dann schwüle Hitze

aktuell, 08.07.2024

Schwerstarbeit für den Kreislauf durch hohe Temperaturschwankungen.

Nicht nur in Sachen Niederschlag zeigt sich der Sommer 2024 bislang als durchaus launisch - auch bei den Temperaturen ist in diesen Tagen ein stetiges Auf und Ab zu verzeichnen.

So registrierten unsere Thermometer in der Eifel und im Hohen Venn am Sonntagmorgen Bodenfrost bei Lufttemperaturwerten unter 5 Grad. Nach Durchzug der Kaltfront am Samstag fielen die Temperaturen in Burg Reuland (Ostbelgien) beispielsweise von 20 Grad am Samstag auf 4 Grad Sonntagfrüh. Auch in Sankt Vith verzeichneten wir Tiefstwerte unter 5 Grad. Selbst im Hochsommer gar nicht mal so untypisch für die „kalten Täler“ in Eifel und Venn.

Die Grafik zeigt vier Temperaturverlaufskurven am Samstag mit dem Zeitpunkt des Kaltfrontdurchzugs.

Rot eingezeichnet ist der Temperaturverlauf an unserer Station in Bonn, grün Burg Reuland, blau Hünningen-Holzwarche, gelb St. Vith (die letzten drei Ostbelgien). Am Ende Schwarz eingekreist: Tiefstwerte unter der 5-Grad-Marke am Sonntagmorgen



An unseren anderen Messstandorten im Rheinland bewegten sich die Temperaturen zwar deutlich über Bodenfrostniveau, in Bonn etwa waren die Frühstunden des Sonntags mit Werten um 10 Grad jahreszeitlich aber auch deutlich unterkühlt.

 

Auf Bodenfrost folgt Hitze folgt Temperatursturz

Einen starken Kontrast zu den kalten Werten am Sonntag- und auch Montagmorgen bieten die zu erwartenden Höchsttemperaturen in der ersten Wochenhälfte: Bei Spitzenwerten von 30 bis 35 Grad am Dienstag- und Mittwochnachmittag im Südwesten und Westen Deutschlands dürfte bei manch Wetterfühligem der Kreislauf rebellieren. Temperaturschwankungen von teils 30 Grad in 48 Stunden – Höchstarbeit für den menschlichen Kreislauf!

Neben Hitze stellen sich spätestens am Mittwoch auch Gewitter mit möglichem lokalem Starkregen ein; es folgt, wir kennen es auch diesem Sommer bereits allzu gut, eine deutlich kühlere Wetterphase am Freitag oder Samstag.

Vor allem am Samstag sind aus aktueller Sicht auch ergiebige Niederschläge für weite Teile Deutschlands nicht ausgeschlossen. Für eine genaue Prognose ist es noch zu früh, eine neuerliche Unwetterlage am kommenden Wochenende ist zur Zeit aber im Rahmen des Möglichen.

Hier geht es zu unserem Deutschlandwetter in der 2-Stunden-Prognose!
 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Nie dürft ihr so tief sinken, aus dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

    Erich Kästner