Es bleibt wenig sommerlich

aktuell, 11.07.2004

Wetterlage und Entwicklung:
Ein nahezu ortsfestes Tief über Südschweden bestimmt unser Wetter, es verlagert sich nur langsam nach Nordosten. Dabei fließt in den nächsten Tagen immer wieder feuchte Meeresluft ein. In der zweiten Wochenhälfte wird es dabei ein wenig wärmer. Zeitweise wirkt schwacher Zwischenhoch-Einfluß, durchgreifende Änderungen sind allerdings nicht in Sicht.

Sonntag
Heute breiten sich von Nordwesten her neue dichte Wolken über den Norden aus und bringen vor allem in Küstennähe Regen, der etwa gegen Abend die Mittelgebirge erreicht. Auch im Süden entwickeln sich im Lauf des Tages verbreitet Schauer. Am freundlichsten bleibt es in einem Streifen von den Mittelgebirgen bis nach Brandenburg und Sachsen. Die Temperaturen erreichen je nach Sonne zwischen 17 und 22 Grad. In der Nacht zum Montag lockern die Wolken vor allem im Nordwesten wieder etwas auf, überall sonst bleibt es stark bewölkt mit Schauern und Temperaturen zwischen 12 und 9 Grad. Der Wind weht im Süden mäßig, im Norden frisch bis stark aus West.

Montag
Zum Wochenbeginn ist es überall ziemlich wolkig und es gibt im Norden örtlich etwas Nieselregen, im Süden vereinzelt Schauer. Der Wind weht im Süden schwach bis mäßig, sonst zum Teil frisch und den Mittelgebirgen zum Teil auch stark und weht aus West. Die Temperaturen erreichen nur 15 bis 19 Grad. Auch in der Nacht zum Dienstag ändert sich nicht viel am Wetter, es kühlt dabei ab auf 11 bis 8 Grad.

Dienstag
Am Dienstag wird vor allem im Süden noch Wolken und zeitweise Regen oder Regenschauern, nach Norden hin gelegentliche Auflockerungen - vor allem im Nordwesten. Vor allem im Norden noch mäßiger bis frischer Wind aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen liegen verbreitet zwischen 15 und 18 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch ist es zunächst freundlich, später kommt im Westen das nächste Wolken- und Regenband heran. Es bringt mildere Luft mit, die Temperatur erreicht verbreitet zwischen 19 und 23 Grad. In der Nacht zum Donnerstag überall wechselnd wolkig mit Regen oder Regenschauern bei etwa 11 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag Durchzug eines neuen Regengebietes; dabei weiterhin mäßiger bis frischer, zum Teil auch starker Wind und Temperaturen um 20 Grad.

Feitag
Am Freitag wieder mehr Sonne, dabei aber vor allem im Norden und im Alpenraum Schauer und zum Teil auch Gewitter. Noch etwas wärmer mit Temperaturen bei 20 bis 24 Grad.
  PM/Red.
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Nie dürft ihr so tief sinken, aus dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

    Erich Kästner