Anzeige

Es wird unbeständig und kühler

aktuell, 16.04.2004

Die Schönwetterperiode der letzten Tage geht zu Ende, das Hoch verlagert sich in Richtung schwarzes Meer und im Westen braut sich ein Tief zusammen. Dadurch wird zunächst der Weg frei für feucht-warme Luft aus Süden, später für feucht-milde Meeresluft vom Atlantik. Ab Sonntag wird das Wetter unbeständig und auch etwas kühler.

Samstag
Am Samstag ist es vor allem im Norden noch einmal schön, erst am Abend kommen von Süden und Westen Wolken auf. Es bleibt allerdings trocken. Im Süden breiten sich Wolken von den Alpen her in Richtung Main aus und bringen am Nachmittag vor allem in Bayern etwas Regen. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen, die Temperaturen liegen unter den Wolken bei etwa 15, sonst zwischen 15 und 20 Grad.

Sonntag
Im Lauf des Sonntags breiten sich die Wolken weiter nach Norden hin aus, am Nachmittag ist es überall mehr oder minder wolkig und es gibt gelegentlich Schauer, zum Teil auch Gewitter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen; die Temperatur erreicht dabei verbreitet Werte um 16 Grad.

Montag
Zum Wochenbeginn dringt ein Wolken- und Regenband nach Osten vor und bringt überall Schauer und Regen, am freundlichsten bleibt es etwa östlich der Elbe. Auch im Westen wird es am Nachmittag wieder ein wenig freundlicher. Der Wind weht weiterhin mäßig bis frisch aus südöstlichen Richtungen. Es wird ein wenig kühler, die Temperaturen erreichen verbreitet zwischen 13 und 16 Grad.

Dienstag
Der Dienstag zeigt vor allem im Osten unbeständig mit Schauern, nach Wesen hin bleibt es bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken weitgehend trocken. Der Wind bleibt südlich und bringt unter den Wolken Temperaturen um 14 Grad, bei längerem Sonnenschein bis zu 18 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch beruhigt sich das Wetter vorübergehend ein wenig, es ziehen zwar immer wieder Wolkenfelder vorüber aber es bleibt dabei weitgehend trocken. Die Temperaturen bleiben nahezu unverändert und pendeln zwischen 16 Grad im Norden und bis zu 20 Grad im Süden.

Donnerstag
Auch am Donnerstag wechseln sich Sonne und Wolken ab, vor allem im Westen gibt es dabei gelegentlich Schauer oder Gewitter. Nach Osten hin bleibt es meist trocken. Der Wind weht nach wie vor aus Süd bis Südost und treibt die Temperaturen erneut auf Werte zwischen 15 und 20 Grad, im Süden örtlich sogar noch etwas darüber.
  PM/Red.
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos