Anzeige

Gebietsweise Niederschlag

aktuell, 16.01.2019

Radarbild von Mittwoch, 16.01.2019 um 01.00 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell vor allem über dem Nordosten und Sachsen leichte bis mäßige Signale mit Regen, über dem Erzgebirge auch Schnee, die allmählich in südöstliche Richtung ziehen. Die anderen schwachen Signale deuten auf leichten Regen und Sprühregen. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland überwiegend wolkenverhangen und nur ganz im Süden aufgeklart.

Heute fällt im Norden noch gelegentlich Regen und Sprühregen mit Mengen zwischen 1 und 5 Liter pro Quadratmeter. Im übrigen Land bleibt es trocken. Gegen Abend zieht von Nordwesten neuer Regen ins Land. Die Niederschlagsmengen liegen dabei in der Regel zwischen 1 und 6 Liter pro Quadratmeter.

Von Mittwoch auf Donnerstag zieht diese Niederschlagszone mit etwa 1 bis 6 Liter pro Quadratmeter von Nordwest nach Südost über unser Land hinweg, wobei es in höheren Lagen wieder schneien kann. Tagsüber folgen Regen-, Schnee(regen)- und Graupelschauer nach. Vereinzelt blitzt und donnert es auch. Dabei sind erneut Niederschlagsmengen zwischen 1 und 6 Liter pro Quadratmeter zu erwarten.

Am Freitag fällt nur regional noch etwas Schnee oder Schneeregen mit Mengen von meist unter 5 Liter pro Quadratmeter. Sonst beruhigt sich das Wetter.

Ab Samstag stellt sich unter dem Aufbau einer Hochdruckzone, teils freundliches, teils trübes, aber in der Regel trockenes Wetter ein. Die Temperaturen gehen weiter zurück, nachts muss verbreitet mit leichtem bis mäßigem Frost gerechnet werden.

 

Radarbild

 

Im Laufe des Tages erscheint hier noch die 24-Stunden-Niederschlagsgrafik vom Vortag.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos