Anzeige

Hurrikan 'Rita' vor Golfküste

aktuell, 23.09.2005

Nachdem der Hurrikan 'Rita' zunächst an Kraft verloren hatte und auf der Hurrikan-Skala von 5 auf 4 herabgestuft wurde, wird befürchtet, dass er nun wieder an Stärke zunimmt. Der Grund ist vor allem die hohe Temperatur des Wassers im vergleichsweise flachen Golf von Mexiko, die die Verdunstung und damit die Stärke des Hurrikans begünstigt.

'Rita' wird voraussichtlich am Samstag morgen zwischen Galveston und der Grenze des Bundesstaates Louisana auf Land treffen:

Vor allem auf der östlichen Seite des Hurrikans treibt der Sturm hohe Wellen gegen die Küste, eine bis zu sechs Meter hohe Sturmflut wird befürchtet, die die flache Küstenregion überspülen würde. Dazu enthält der Hurrikan enorm viel Feuchtigkeit, die in sintflutartigen Regenfällen über dem Land niedergeht. Besondere Zerstörungskraft geht aber natürlich von den enormen Sturmböen aus, die direkt an der Küste und in der Nähe des Zentrums über 230 Stundenkilometer erreichen können.

Satellitenbild von Freitag vormittag (MESZ)
  Michael Klein
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos