Anzeige

Im Norden gebietsweise Regen

aktuell, 08.07.2020

Radarbild von Dienstag, 07.07.2020 um 23.00 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell über Norddeutschland einen Wolkenteppich mit leichten bis mäßigen Regensignalen von West nach Ost wandernd. Nördlich davon, sowie an der Oder erkennt man teils kräftigere Schauersignale. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland im Norden und in der Mitte eher wolkenverhangen, im Süden sternenklar oder nur leicht bewölkt.

Heute und morgen ziehen hauptsächlich über die Mitte unseres Landes bei eher kühlen Temperaturen kompakte Wolken mit zeitweiligen Regenfällen hinweg. Die täglichen Niederschlagsmengen liegen dabei zwischen 1 und 10 Liter pro Quadratmeter, örtlich auch darüber. Im Laufe des Donnerstags werden auch größere Gebiete Norddeutschlands von den Regenwolken überzogen. Im Süden bleibt es überwiegend freundlich, trocken und sommerlich warm.

Am Freitag bringt die Kaltfront eines nach Südschweden ziehenden kräftigen Tiefs auch anderen Gebieten Regen und Schauer mit Mengen meist zwischen 1 und 10 Liter pro Quadratmeter. Anschließend gehen die Temperaturen auch im Süden zurück. Insbesondere im Norden drohen stürmische Windböen.

Auf Samstag kann es dann im Staubereich der Alpen kräftig schütten. Tagsüber bleibt es im Norden, sowie im Alpenvorland noch durchwachsen. In den Bereichen daziwschen beruhigt sich das Wetter.

Ab Sonntag gewinnt dann voraussichtlich ein von den den Britischen Inseln heranrückendes Hoch an Einfluss auf unser Wetter. Die Sonnenscheindauer nimmt zu und die Temperaturen steigen an.

 

Radarbild

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos